• 5. Lebensraum Gewässer

            • Der Biber

            • Der Biber kann 80 bis 100 cm groß und bis zu 30 kg schwer werden. Er frisst ausschließlich Pflanzen. Freilebende Biber können ca. 21 Jahre alt werden. In der menschlichen Umgebung werden sie ca. 35 Jahre alt.

              Es gibt zwei Arten von Bibern:

              1. der europäische Biber

              2. Der kanadische Biber

               

               

            • Besonderheiten

            • Wenn der Biber sich nicht bewegt, dann kann er 15 Minuten unter Wasser bleiben.

              Er frisst hauptsächlich Kräuter und Pflanzen und im Winter Baumrinde.

              Die Rinde lagert er für den Winter, wenn der Fluss gefroren ist, in einem Hohlraum unter Wasser.

              Der Biber sieht nur sehr verschwommen. Um sich sicher fortzubewegen, benutzt er seine Schnurrhaare.

              Das Tier hat ein ganz besonderes Fell. Es wird nie nass, da sein Fell wie ein Schild funktioniert.

            • Der Biberschwanz

            • Die Flosse des Bibers fühlt sich kalt und rauh an. Mit einer klatschenden Bewegung auf das Wasser kommuniziert er mit seinen Artgenossen.

            • Biberdamm und Biberbau

            • Der Biber baut einen Damm um seinen Biberbau vor dem Wasser zu schützen. Der Eingang der Biberbaus liegt unter Wasser. Deshalb kann man ihn auch nur von unten erreichen.

            • Biberspuren

            • Der Biber hat lange Zähne mit denen er Rinde von Bäumen abnagen kann. Um sie zu schärfen reibt er sie hin und her.

              Halte die Augen offen. Vielleicht entdeckst du auch eine Biberspur.smiley


      • Kontakt

        • Grund- und Mittelschule Hirschaid
        • sekretariat@gms-hirschaid.de
        • 09543 850414
        • 09543 40984
        • Alleestraße 1, 96114 Hirschaid Germany
      • Anmelden