Navigation

Projektprüfung

Allgemeines zur Projektprüfung

Aktuelles 2017/2018

Da sich die Projektprüfungs-Teams der Lehrkräfte fast jedes Jahr ändern, kommt es nahezu jährlich zu Diskussionen über die Art und Weise, wie eine Projektprüfung durchzuführen ist. Damit das "Rad nicht in jedem Schuljahr neu erfunden werden muss" haben wir einen Wegweiser_fur_die_Projektprufung_an_der_Mittelschule_Hirschaid(1).pdf erstellt. Dieser ist Orientierung für  alle Beteiligten.

 

Seit dem Schuljahr 2010/11 werden die Prüfungen für den Qualifizierenden Mittelschulabschluss, sowie für die Mittlere Reife in AWT und den berufsorientierenden Zweigen mittels eines Projektes abgenommen. Verstärkt werden hierfür an den Schulen Übungsprojekte durchgeführt, um die Schülerinnen und Schüler, sowie die beteiligten Lehrkräfte darauf vorzubereiten.

Hier finden Prüflinge und Eltern eine kurze Information über diese Prüfungsart: Kurzinfo_Projektprufung.pdf

Offizielle Bekanntmachungen des Kultusministeriums zum Thema in Form einer Kurzdarstellung auf der Internetseite des ISB können Sie hier  im PDF- Format heruntergeladen.

Wichtige Bekanntmachungen sind u.a.:

  1. Externe können für ihr Projekt auch eigene Themenvorschläge machen. Die letzte Entscheidung über die Zulassung eines selbst eingereichten Themas hat dabei allerdings die Prüfungskommission.
  2. Wenn eine Schule ihren Leittext selber erstellt, muss darauf geachtet werden, dass er Themenbereiche sowohl aus AWT als auch aus den boZ beinhaltet. Eine Auflistung möglicher Themen findet man auf Seite 3 des Schreibens.
  3. Es gibt nun verbindliche Zeitangaben für die Phase der Durchführung:
  4. boZ Technik: 240 Min
  5. boZ Wirtschaft 120 Min
  6. boZ Soziales 150 Min

Es kann jeweils ein Zeitzuschlag von 20 Min. gewährt werden.

Erfahrungen

Im Folgenden veröffentlichen wir ein paar Erfahrungen, die in den letzten Jahren mit der Projektprüfung gemacht wurden. Wie so oft, gibt es auch in diesem Bereich ein paar "neuralgische Punkte", über die man sich Gedanken machen muss, um ein Projekt erfolgreich durchführen zu können. Diese Punkte könnte man wie folgt aufzählen:

  • Methoden
  • Organisation
  • Bewertung
  • Leittextmethode
  • der AWT-Lehrer und die Projektprüfung
  • drawing of a girl falling into a V formed hole, flying away on a V formed kite in the next imageexterne Teilnehmer

 

Wenn Ihnen noch weitere Punkte einfallen richten Sie sich bitte an konrektor2@grund-und-mittelschule-hirschaid.de

Vielleicht gibt es dazu schon Meinungen, Lösungen oder Vorschläge, die man austauschen kann....

( hikingartist.com )

 


Methoden

Aufgefallen ist, dass die Schülerinnen und Schüler ein Kompendium an Methoden benötigen um eine Projektprüfung bestreiten zu können.

Eine Idee sind sogenannte "Methodenkarten" die man im Karteikartensystem in seinem Klassenzimmer installieren kann - wollen die Schülerinnen und Schüler dann Genaueres über die Erstellung eines Plakates, Möglichkeiten der Ideenfindung o.ä. wissen, finden Sie es dort. Die wohl beste Möglichkeit ist, dass die Schüler die Methodenkarten selber herstellen. Es ist auch denkbar, dass einheitliche Methodenkarten für die Schule erarbeitet werden, die dann in jedem Klassenzimmer gleich sind.

Viele Beispiele, wie solche Karten zu verschiedenen Methoden aussehen könnten, finden Sie hier.... (Zip-Ordner mit Beispielen)

Hervorragende Sammlungen von Methoden finden sie hier:

Linksammlung Methoden:


Organisation

Es gibt ganz unterschiedliche Möglichkeiten die Projektprüfung zu organisieren. Ein Glück, da die Bedingungsfaktoren an fast jeder Schule Unterschiedlich sind. Wie groß sind die Gruppen, wieviele Fachräume stehen zur Verfügung, gibt es einen schulischen Praxistag - all das spielt in die Planung mit hinein. Eine Möglichkeit eine Projektprüfung an "3+2" Tagen durchzuführen, finden Sie hier...

Im Vorfeld der Projektprüfung muss vieles organisisert und abgesprochen werden. Es hat sich bewährt einen Termin für alle beteiligten Lehrerkräfte zu vereinbaren, bei dem grundsätzliche Dinge, wie Projektgruppen, Lehrerteams, Raumbelegung und Belegungsstunden der LehrerInnen vereinbart werden können. Um die Besprechungsergebnisse zu struckturieren kann man diesen Projektplan verwenden. (Am besten auf DinA 3 ausgedruckt für alle sichtbar) Plan_fur_den_Einsatz_von_Lehrkrafte_bei_der_Projektprufung.docx


Bewertung

Die Bewertung der Projektprüfung ist ein heißes Eisen - werden wir den Leistungen der Schüler gerecht? Sind unsere Bewertungen, die auf unseren Beobachtung basieren anfechtbar? Kann man bei einem Gruppenprojekt auf aussagekräftige Einzelbewertungen kommen?

Das Kultusministerium hat eine Verlaufsdokumentation veröffentlicht, bei dem zu je einem Drittel die "Durchführung", die "Präsentation" und die "Projektmappe" gewertet werden - also zwei "harte" Bewertungen und eine, die auf Beobachtung und Befragung basiert. Bewertungsbögen können bei den Aufzeichnungen helfen und Ergebnisse transparent machen - daher anbei ein paar Bewertungsbögen vom ISB/KM...

...ein Blatt pro Schüler - zwei Beispiele für eigene Bewertungsbögen

In den vergangenen benoteten Projekten wurden unterschiedliche Bewertungsbögen getestet. Es fiel auf, dass es unpraktikabel ist für jeden Schüler drei Bögen zu führen. Daher wurden die Bögen weiterentwickelt. Bei den angefügten Beispielen passen alle drei Teile auf Vorder- Rückseite. Natürlich können die Bögen auf die individuellen Bedürfnisse angepasst werden...                           

Gundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten: Die Bewertung kann "phasenorientiert" (hier...) oder "kompetenzorientiert" (hier...) vorgenommen werden.


Die Leittextmethode

Die Projektprüfung an Mittelschulen in Bayern ist "leittextgebunden". Diese Methode wurde in der beruflichen Ausbildung entwickelt und auf die Projektprüfung abgestimmt. Eine Kurzdarstellung zum Tema Leittext vom ISB finden Sie hier...

Einen guten und funktionierenden Leittext zu schreiben ist richtig schwer!!! Einen perfekten Leittext wird es wohl nie geben - ständig könnte man weiter daran herumfeilen... Allerdings kann man versuchen bestimmte, häufig gemachte Fehler zu vermeiden. Im Laufe von meheren Fortbildungen zum Thema ist folgendes Dokument entstanden: Hilfen zum Erstellen von Leittexten


Der AWT-Lehrer und die Projektprüfung

Die Erfahrung aus mehreren Jahren Projektprüfung zeigt, dass die Lehrer der praktischen Zweige wenig Probleme haben, geeignete Aufgaben für sich in der Durchführung einer Projektprüfung zu finden. Aber wo bleibt der AWT-Lehrer???!!!

Eine Checkliste der möglichen Aufgaben des AWT-Lehrers bei der Projektprüfung finden Sie hier.

Das Fach Arbeit-Wirtschaft-Technik (AWT) und die praktischen Zweige Soziales, Wirtschaft und Technik müssen im Schulalltag einen starken Verbund bilden. Dadurch können Synergieeffekte genutzt werden.

Hilfen zur Erstellung eines Knotenlehrplans finden Sie hier...


externe Teilnehmer

Für externe Teilnehmer am Qualifizierenden Mittelschulabschluss und der Mittleren Reife gilt seit dem Schulajhr 2011/2012 das Gleiche wie für Schülerinnen und Schüler der Mittelschule. Teil des qualifizierenden Mittelschulabschlusses ist die Projektprüfung.

Eine kurze Information über die Prüfung finden Sie hier...

Ausführlichere Informationen gibt es auf der Seite vom ISB:

Leitfaden für Lehrer

Leitfaden für Schüler

 

Zitate und Anekdoten, die zum Thema passen...

"Ein Gramm Handeln ist besser als eine Tonne Theorie" (Friedrich Engels)


"Ein Gramm Erfahrung ist besser als eine Tonne Theorie" (John Dewey)


"Wer überlegt, sucht auch Gründe nicht zu dürfen." (Gotthold Ephraim Lessing)


"Vorstellungskraft ist wichtiger als Wissen." (Albert Einstein)


"Believe you can and you're halfway there."


"Wenn du etwas erträumen kannst, kannst du es auch schaffen.

Vergiss nicht - das ganze fing an mit einer Maus." (Walt Disney)



Folgende Geschichte wird über Thomas Edison erzält:

"Herr Edinson, der mehr als 10.000 Versuche gebraucht haben soll um die Glühbirne zu erfinden, wird beim 9999 Versuch von einem Pressevertreter gefragt, ob er den 10000sten Fehlversuch auch noch machen möchte. Edison antwortete: "Wieso Fehlversuch, ich habe 9999 Wege gefunden wie es nicht funktioniert - aber ich habe aus jedem Versuch gelernt!"

 

heute weiß man, dass er wohl die Glühbirne nicht erfunden hat, sondern (nur) weiterentwickelt. Egal - die Anekdote finde ich trotzdem super :-)

 
(Anmerkung am Schluss und in eigerner Sache: Den Grundstamm der Inhalte, die hier veröffentlicht werden, habe ich ab 2011 für meine ehemalige Schule und Homepage erstellt (adv-hassfurt.de). Mit der freundlichen Erlaubnis der Schulleitung dort, ist es mir gestattet diese von mir erstellten Texte auch hier zu veröffentlichen und weiterzuentwickeln.
Marc Güntsch, Konrektor)

Kontakt

  • Grund- und Mittelschule Hirschaid
    Alleestraße 1
    96114 Hirschaid

    info@gms-hirschaid.de
  • 09543 850414